Sozial-Medizinische Initiative Rodaun Gesundheits- und KrankenpflegeHeimhilfeBesuchs- und BegleitdienstEinkaufs- und ReinigungsdienstBeratung pflegender AngehörigerWundbegutachtung und Therapievorschlag

Gemeinsam aktiv und gesund

Diesem Motto hat sich SMIR im Herbst 2011 verschrieben und beschlossen, ein Projekt zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge zu beginnen: Unsere Partner sind die Firma IBG-Innovatives Betriebliches Gesundheitsmanagement und die Gruppe Fit Vital, gefördert wird das Projekt, das im Herbst 2014 abgeschlossen sein wird, aus Mitteln des Fonds Gesundes Österreich, der Wiener Gebietskrankenkasse und den Beiträgen, die die teilnehmenden Organisationen einzahlen. Gemeinsam mit den Vereinen Caritas Wien, Wiener Hilfswerk, Care Systems und Esra haben wir ein Ziel formuliert:

„Wir wollen, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen, dass sie mit den täglichen Belastungen besser zurecht kommen und lange gesund bleiben.“

Um zu erfahren, was unsere Mitarbeiterinnen brauchen, um gut arbeiten zu können, haben wir im Frühjahr 2012 einen Fragebogen ausgeteilt, es wurden Einzel- und Gruppeninterviews geführt.
Das Ergebnis dieser Erhebungen war ein Gesundheitsbericht, der die Grundlage für das Erarbeiten von Maßnahmen war, zunächst individuelle für jeden Betrieb, in der Folge auch betriebsübergreifende.

Ein Seminarprogramm für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der teilnehmenden Betriebe bietet Unterstützung bei den Problemen, die sich bei der Erhebung als die vordringlichsten heraus gestellt haben:

  • Gesunder Umgang mit Belastungen – Stressprävention und Stressbewältigung
  • Sicherer Umgang mit schwierigen Situationen
  • Gesunder Umgang mit Ärger
  • Gesunde Ernährung
  • Aktivprogramm

Das Aktivprogramm ist sehr abwechslungsreich und reicht von Pilates, Yoga, Laufen, Zumba bis zu Aqua Fit und Schwimmtraining. Bei SMIR fanden zunächst einmal in der Woche Pilates-Einheiten statt, die von unseren Mitarbeiterinnen gerne in Anspruch genommen wurden, ab Herbst werden wir zu lateinamerikanischen Rhythmen Zumba tanzen.

Durch die Teilnahme an dem Projekt zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge ist unser Bewusstsein, wie wichtig Bewegung für unser Wohlbefinden ist, tatsächlich gestiegen und so haben 5 „Smirlis“ beim Österreichischen Frauenlauf am 26. Mai teilgenommen. Es war ein tolles Erlebnis und wir haben fest vor, auch in den nächsten Jahren ein Team für diese Veranstaltung zu bilden.

Zwei Mitarbeiterinnen wurden heuer zur Gesundheitskoordinatorin ausgebildet. Sie sollen dazu beitragen, dass das Projekt mit Ende 2014 nicht einschläft, sondern dass wir gemeinsam aktiv und gesund bleiben und immer wieder schauen, dass die Arbeit bei SMIR weiter gut gelingen kann.

www.gemeinsamaktivundgesund.at